Über uns

Leitbild von Kompass Leben e.V.

Kompass Leben e.V. fördert die Selbst- und Mitbestimmung von Menschen, setzt sich für deren Teilhabe in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ein und fördert deren Akzeptanz in der Öffentlichkeit.

Ziel unserer Aktivitäten ist der Dialog auf Augenhöhe mit  den Menschen, die wir begleiten. Hier ist uns wichtig, individuelle Lösungen gemeinsam zu entwickeln, um persönliche Assistenz, Beratung, berufliche Perspektiven und Beschäftigung sowie praktisch begleitende Unterstützung zur Selbsthilfe passgenau anzubieten.

Im Mittelpunkt steht der Mensch in seiner Individualität und ganzheitlichen Persönlichkeitsstruktur, dem wir mit einer wertschätzenden Grundhaltung begegnen. Sensibilisierung u.a. von Menschen mit Unterstützungsbedarf, Beschäftigten und Angehörigen für das Thema Sexualität gehören ebenfalls zur Grundhaltung.

Wir orientieren uns am humanistischen Menschenbild und verfolgen unsere Ziele nach sozialen, kulturellen und ökologischen Gesichtspunkten.

Wir stehen für die Stärkung der Eigenständigkeit und Selbstbestimmung.

Kompass Leben ist Bildungsträger für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen. Wir richten uns am regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt aus, erschließen durchlässige Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten und setzen uns für die Gestaltung eines inklusiven Arbeitsmarktes im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention ein.

Wir verstehen uns als sozialer Ausbildungsträger und Arbeitgeber in der Region. Dabei berücksichtigen wir im Besonderen die Interessen des Vogelsbergkreises und entwickeln unsere Leistungsangebote markt- und bedarfsgerecht weiter.

Besonderen Stellenwert hat die Gesunderhaltung aller Beschäftigten, Maßnahmeteilnehmer, Mitarbeiter und Bewohner, die durch geeignete Maßnahmen der Vorsorge, des Arbeitsschutzes sowie des Brandschutzes gewährleistet wird.

Werden andere Leistungen erforderlich, bietet Kompass Leben eine koordinierende und unterstützende sozialraumorientierte Zusammenarbeit an.

  • Kompass Leben e.V.

    Pestalozzistraße 1
    36358 Herbstein

    Tel.: 06643 91853 0
    Fax: 06643 7246
    E-Mail: info@kompassleben.de

  • Ihre Nachricht an uns

    Treten Sie mit uns in Kontakt!
    Wir beraten Sie sehr gerne.





Der Vorstand

Kompass Leben
Katja Diehl

Vorstandsvorsitzende
Fachbereich Verwaltung

Verwaltung Herbstein
Pestalozzistraße 1
D-36358 Herbstein

Tel. 06643 91853-415
Fax 06643 91853-451
k.diehl@kompassleben.de

Kompass Leben
Frank Haberzettl

Vorstand
Fachbereich Arbeit und Bildung

Werkstatt Alsfeld
Am Kreuzweg 6
D-36304 Alsfeld

Tel. 06631 70609-313
Fax 06631 70609-350
f.haberzettl@kompassleben.de

Familienorientiertes Unternehmen

bff-urkunde
eff-urkunde

2015

Historie von Kompass Leben e.V.

Der Verein Kompass Leben wurde im Juli 1976 in Lauterbach gegründet. Sein Ziel ist heute wie damals, Menschen mit Beeinträchtigung ein möglichst selbstbestimmtes Leben und die Teilhabe am Arbeitsleben zu gewährleisten.

Rund 60 Arbeitsplätze standen von Beginn an zur Verfügung, jedoch zeigte sich schnell, dass die benötigte Hilfe und Förderung nur durch eine rasche Erweiterung gewährleistet werden kann. Bereits 1979 und 1982 wurden neue Standorte in Herbstein und Alsfeld mit je 90 Plätzen eingeweiht – jeweils mit der Option zur Erweiterung. Mit der Eröffnung der REHA-Werkstatt Lauterbach für Menschen mit psychischer Erkrankung (1992), zwei leistungsstarken Wohneinrichtungen in Herbstein (1984) und Alsfeld (1995) sowie der REHA-Werkstatt THS in Alsfeld (2007) kamen später weitere Standorte hinzu.

Rund 520 Menschen mit Beeinträchtigungen ermöglichen wir heute an vier Standorten die Teilnahme am Arbeitsleben und vermitteln ihnen so das besondere Lebensgefühl, Teil der Gesellschaft zu sein.

Kompass Leben e.V. bietet heute 120 Menschen im stationären und stationär begleiteten Bereich sowie rund 70 Menschen im Ambulant Betreuten Wohnen einen Lebensraum. Damit diese individuelle und passgenaue Hilfe auch unsere Jüngsten erreicht, wurde 1986 eine Frühförder- und Beratungsstelle eingerichtet, in der heute jährlich rund 130 Kinder gefördert werden.

Mitglieder:

  • Lebenshilfe Vogelsberg
  • DRK-Kreisverband Lauterbach
  • DRK-Kreisverband Alsfeld
  • Stadt Herbstein
  • Stadt Alsfeld
  • Kreisstadt Lauterbach
  • Vogelsbergkreis

Werkstätten:

2018

Aus bhvb – Behindertenhilfe Vogelsbergkreis wird Kompass Leben e.V.

2017

Werkstatt Herbstein: Baubeginn des Neubaus der Tagesförderstätte mit 30 Plätzen

2015

Werkstatt Alsfeld: Strukturverbesserungen im gesamten Gebäudekomplex, u.a. barrierefreier, rollstuhlgerechter Ausbau der Sanitäranlagen und des Eingangsbereichs; Optimierung des Brandschutzes; Neugestaltung, Erweiterung und Ausbau der Arbeitsgruppen im Bereich Metallbearbeitung, Hauswirtschaft und Gartenlandschaftspflege u.v.m.

2011

Strukturverbesserung der Werkstatt Herbstein durch Umbau der Lagerhalle und Schaffung neuer Gruppenräume

2010

Fertigstellung der Lerninsel in der Werkstatt Herbstein

Ergänzung des Angebots der bhvb (im Trägerverbund mit der GSR) durch den Integrationsfachdienst im Vogelsbergkreis

2009/10

Werkstatt als Bildungseinrichtung

Erstellen von individuellen Kompetenzanalysen mit Hilfe von standardisierten Testverfahren (hamet e, hamet 2 und ida) und Durchführung von beruflichen Qualifizierungsmaßnahmen (u.a. Alltagsbegleitung, Fachpacker)

2009

Vergrößerung der REHA-Werkstatt Lauterbach durch Anmietung zusätzlicher Räumlichkeiten

2007

Bezug der neuen REHA-Werkstatt Alsfeld in der Theodor-Heuss-Straße

2004

Einrichtung des neuen Angebots „Tagesstruktur für ältere Menschen“ in den Werkstätten Herbstein und Alsfeld

2003

Fachdienst für berufliche Integration wird neu strukturiert

Umbau verschiedener Gruppenräume in der Werkstatt Herbstein als Strukturverbesserung

Erwerb eines Gebäudes des ehemaligen Bundesgrenzschutzes in Alsfeld als neu geplanten Werkstattbereich (Theodor-Heuss-Strasse/THS)

Erweiterung der REHA-Werkstatt Lauterbach auf 48 Plätze,
Umzug der Gesamtverwaltung der bhvb in das neue Gebäude in Herbstein

2002

Vergrößerung der REHA-Werkstatt Lauterbach durch Anmietung zusätzlicher Räumlichkeiten

2001/02

Bau und Fertigstellung der Lagerhalle in Herbstein

2001

Erweiterung der Werkstatt Alsfeld auf insgesamt 120 Plätze inklusive Strukturverbesserungen (Lagerhalle, Erweiterung Büros, Erweiterung Tagesförderstätte, Ausbau Zentrale)

1999

Erster Bauabschnitt der Erweiterung in Alsfeld mit Erstellung einer Lagerhalle

1992

Eröffnung der REHA-Werkstatt Lauterbach für psychisch behinderte Menschen mit insgesamt 30 Plätzen

1988

Erweiterung der Werkstatt Herbstein um insgesamt 150 Plätze

1981/82

Bau und Eröffnung der Werkstatt Alsfeld mit insgesamt 90 Plätzen

1978/79

Bau und Eröffnung der Werkstatt Herbstein mit insgesamt 90 Plätzen

1978

Einrichtung einer Zweigstelle der WfbM „Am Lieden“, Alsfeld mit 20 Plätzen

Die bhvb übernimmt die Trägerschaft der Einrichtung

1974

Eröffnung der Werkstatt für behinderte Menschen mit 40 Plätzen in Herbstein unter der Trägerschaft der Lebenshilfe Gebietsvereinigung Lauterbach

Wohnheime:

2018

Haus am Michelsbach: Erneuerung der Brandmeldetechnik, Sicherheitsbeleuchtung und Brandschutztüren

2015

Wohnstätte Alsfeld: Erneuerung der Brandmeldetechnik, Sicherheitsbeleuchtung und Brandschutztüren

2013

Anbau Wohnstätte Alsfeld: drei rollstuhlgerechte Einzelzimmer mit Nasszellen, Pflegebad und Wohnbereich (gefördert durch: „Das Bauvorhaben wird mit finanzieller Förderung des Landes Hessen durchgeführt“)

2009

Einzug in das neue Wohnhaus „An der Bleiche 3“; Möglichkeiten, „Trainingswohnen“ anzubieten mit dem Ziel: Heranführen an weitgehende Selbstständigkeit und Selbstbestimmung

2006

Einweihung des Hauses in der „Theodor-Heuss-Straße“ in Alsfeld

2002/03

Erwerb von 2 Häusern an den Standorten Herbstein und Alsfeld für die neue Wohnform „Intensiv betreutes Wohnen“

1996

Fertigstellung weiterer Häuser

1995

Einzug der ersten Bewohner/Mitarbeiter der Werkstatt Alsfeld

1991

Beschluss zum Bau einer neuen Wohnstätte mit 4 Wohnbereichen und insgesamt 49 Dauer-Wohn- und 2 Kurzzeitplätzen in Alsfeld

1990

Erweiterung auf 5 Wohnbereiche mit insgesamt 59 Dauer-Wohn- und 2 Kurzzeitplätzen für vorübergehende Notaufnahmen

1984

Einzug der ersten 9 Mitarbeiter der Werkstatt in die Wohnstätte Herbstein

1982

Grundsteinlegung der Wohnstätte Herbstein mit dem damaligen Hessischen Sozialminister Armin Clauss. 1. Baustufe für 2 Wohnbereiche mit 24 Plätzen

Ambulant betreutes Wohnen:

2018

Neuer Standort: Königsberger Straße 8 in 36341 Lauterbach

2010

Begleitetes Wohnen von behinderten Menschen in Familien (BWF)

2006

Einrichtung eines neuen Büros in der REHA-Werkstatt Lauterbach

2003

Landeswohlfahrtsverband genehmigt Plätze für Menschen mit einer Körperbehinderung

2001

34 Menschen mit geistiger Behinderung werden im gesamten Vogelsbergkreis betreut Einrichtung eines Büros für Betreutes Wohnen in der Werkstatt Alsfeld

Anmietung und Einrichtung eines Raumes für gemeinsame Aktivitäten (Spieleabende, Kochkurse, Stammtisch etc.) in Herbstein

1999

Betreuung von nun 25 Menschen mit geistiger Behinderung

Umzug in neue Büroräume in Herbstein

1994

Betreuung von bereits 12 Menschen mit geistiger Behinderung
In Herbstein, Lauterbach, Alsfeld, Feldatal und Schlitz

1991

Beginn mit drei behinderten Menschen in Herbstein und Lauterbach

Frühförder- und Beratungsstelle:

2018

Neuer Standort: Königsberger Straße 8 in 36341 Lauterbach

2006

Erwerb eines Gebäudekomplexes in der „Theodor-Heuss-Strasse“ in Alsfeld; Möglichkeit, interdisziplinäre Angebote der Frühförderstelle für Familien mit von Behinderung bedrohten Kindern zu realisieren

2003/04

Umfassende Renovierung der Räume in Lauterbach

2000

Umzug der Beratungsstelle Alsfeld in den „Ringofen 2“; somit nun gute räumliche Ausstattung für Gruppenangebote

1994

Umzug der Beratungsstelle Lauterbach in die „Bahnhofstraße 82a“

1989

Eröffnung Frühförderstelle in Alsfeld

1986

Übernahme der Räumlichkeiten der Kinderhilfe Vogelsberg und Eröffnung der „Frühförder- und Beratungsstelle für frühkindliche Entwicklung“ durch die bhvb

Die Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation (UK):

2008

Umsetzung der Beratungsstelle Unterstütze Kommunikation für Menschen mit fehlender oder geringer Lautsprache