Rasanter Baufortschritt in Herbstein

Rasanter Baufortschritt in Herbstein

Richtfest des Neubaus der Tagesförderstätte der bhvb – Behindertenhilfe Vogelsbergkreis e.V.
– Rasanter Baufortschritt

HERBSTEIN (pm). Erst im August feierte die bhvb – Behindertenhilfe Vogelsbergkreis e.V. die Grundsteinlegung ihres Neubaus der Tagesförderstätte. Nun – nur gut zwei Monate später – stand schon wieder ein Fest in Herbstein an: Richtfest wurde gefeiert – der Rohbau des Gebäudes steht, das Dach ist dicht, wenn auch noch nicht gedeckt, und man sieht nun deutlich, was es werden soll: Auf einem Gelände von 750 Quadratmatern entstehen sechs große Gruppenräume für Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderung, die zwar nicht dem Arbeitsbetrieb in den Werkstätten der bhvb folgen können, hier jedoch ihre Tagesstruktur finden, ihre Angebote sowohl hinsichtlich Beschäftigung als auch Therapie wahrnehmen und ihre sozialen Kontakte pflegen. Ein bedeutender Baustein im Betreuungskonzept der bhvb, wie Vorstandsvorsitzende Katja Diehl ausführte.

An diesem Tag, dem neben den zukünftigen Klienten und dem Betreuungspersonal der Tagesförderstätte auch Herbsteins Bürgermeister Bernhard Ziegler, Stadtverordnetenvorsteher Peter Schwan, Werkstattleiter Udo Czerwinka, Werkstatträtin Beatrice Röder sowie vom Vorstand der bhvb Katja Diehl und Frank Haberzettl beiwohnten, hatten allerdings die Handwerker das Wort: Die Zimmerleute der ausführenden Zimmerei Haveloh aus Ahaus begaben sich aufs frischerrichtete Dach und bedachten den Neubau mit einem traditionellen Spruch, bevor sie die Vertreter des Vorstands zu sich einluden, um relativ hoch oben den denkwürdigen Tag zu begießen.

Unter den zahlreichen Gästen befanden sich darüber hinaus auch Vertreter des Aufsichtsrates der bhvb und des Architekturbüros BBO aus Bielefeld. Für die Rohbauarbeiten zeichnete die Firma Wingenfeld aus Fulda verantwortlich.

Werkstatträtin Beatrice Röder dankte den ausführenden Firmen für ihre schnelle und zuverlässige Arbeit. Sie betonte die Bedeutung des Neubaus für Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderungen in ihrer Einrichtung.

Wie sie zeigten sich die Gäste erfreut und auch ein wenig erstaunt über den rasanten Baufortschritt des Gebäudes. „Wir sind wirklich sehr froh, dass es allen Beteiligten gelungen ist, den Rohbau noch vor den Wintermonaten fertigzustellen“, so Katja Diehl, die aber auch betont, dass diese Investition in die Zukunft nicht ganz ohne Spenden von unterstützenden Firmen, Einrichtungen und Menschen zu stemmen sein wird: „Es wäre schön, wenn der eine oder andere beispielsweise bei seinen Weihnachtsgaben oder zu anderen Anlässen an uns denken würde.“ Angesichts des großen Baufortschritts ist man in Herbstein dennoch zuversichtlich, dass mit der Einweihung der Tagesförderstätte im kommenden Sommer fest gerechnet werden kann.

  • Kompass Leben e.V.

    Pestalozzistraße 1
    36358 Herbstein

    Tel.: 06643 91853 0
    Fax: 06643 7246
    E-Mail: info@kompassleben.de

  • Ihre Nachricht an uns

    Treten Sie mit uns in Kontakt!
    Wir beraten Sie sehr gerne.

    Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@kompassleben.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.