Wichtiger Austausch mit tierischer Unterstützung

Wichtiger Austausch mit tierischer Unterstützung

Einladung der Betreuungs- und Pflegeaufsicht Hessen zur Fachtagung

HERBSTEIN (pm). Die Interessen und Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner haben bei Kompass Leben e.V. einen hohen Stellenwert. Damit diese auch entsprechend berücksichtigt werden können, gibt es im Haus am Michelsbach und im Haus am Wiesenweg die sogenannten Einrichtungsbeiräte. Diese werden von den Bewohner/-innen der Wohneinrichtungen gewählt und mit wichtigen Aufgaben betraut: Neben der Freizeitgestaltung geht es beispielsweise auch um eine adäquate Qualitätssicherung und Themen rund um die Verpflegung. Als im April Post von der Betreuungs- und Pflegeaufsicht Hessen in die Wohneinrichtungen von Kompass Leben e.V. kam, war die Freude groß: Die Einrichtungsbeiräte wurden zur überregionalen Fachtagung geladen. Diese jährlich stattfindenden Fachtagungen bieten eine wichtige Plattform zum fachlichen Austausch und fanden dieses Mal im Schottener Vogelpark statt.

Auf der Agenda des Tages stand neben einem Rückblick auf das Jahr 2018 vor allem das Arbeiten in Arbeitsgruppen, die Selbstreflexion, sowie die Planung für weitere essenzielle Themen und Fragen für das Jahr 2020. Unter dem Thema „Miteinander selbstständig Leben“ und „Vertrauensfrau“ bearbeiteten drei Gruppen die verschiedenen Fragen. Hierbei beschäftigten sich zwei Gruppen mit den Fragen „Wie lebe ich? Was bedeutet es selbstständig zu sein?“. Die dritte Gruppe traf sich währenddessen zum „Frauenstammtisch“, bei dem all jene mitmachen teilnehmen konnten, die sich für das Amt der Vertrauensfrau interessieren oder sogar bereits entsprechend gewählt wurden.
Nach §5 Absatz 5 HGBP ist gesetzlich geregelt, dass Bewohnerinnen von Wohneinrichtungen über das Recht verfügen, eine Vertrauensfrau zu wählen. Konkret bilden sie damit die Funktion eines vertrauenswürdigen Ansprechpartners für alle Bewohnerinnen in der jeweiligen Einrichtung.
Nicht zu verwechseln ist diese Rolle mit dem Amt der Frauenbeauftragten:
Diese im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) geschaffene Position innerhalb von Werkstätten für Menschen mit Behinderung hat die Aufgabe, Ratsuchenden ein niedrigschwelliges Beratungs- und Gesprächsangebot zu ermöglichen. Hierbei ist ein „Dialog auf Augenhöhe“ möglich, der Frauen in Einrichtungen stärken und ermutigen soll, für die Wahrung ihrer Rechte und für die Verwirklichung von Gleichberechtigung einzutreten.
Eine Doppelbesetzung der Vertrauensfrau und der Frauenbeauftragten ist jedoch möglich und möglicherweise sogar sinnvoll.

Nach entspannenden Pausen zwischen der Tiervielfalt des Parks wurde bei sonnigem Wetter ein gemeinsames Mittagessen genossen. Anschließend ging es in eine Vorstellungs- und Reflexionsrunde: Die Arbeitsgruppen haben von ihren Ergebnissen berichtet und eine offene Fragerunde sorgte für einen spannenden und gleichermaßen wertvollen Austausch.
Neben der Europawahl ging es im Dialog vor allem um das Bundesteilhabegesetz, welches schrittweise seit 2017 in Kraft gesetzt wird. Hier hatten die Teilnehmenden aus ganz Mittelhessen die damit verbundenen Bedenken und Chancen benannt und etwaige Lösungsanssätze besprochen.

Fotos: Thomas Zuschlag

  • Kompass Leben e.V.

    Pestalozzistraße 1
    36358 Herbstein

    Tel.: 06643 91853 0
    Fax: 06643 7246
    E-Mail: info@kompassleben.de

  • Ihre Nachricht an uns

    Treten Sie mit uns in Kontakt!
    Wir beraten Sie sehr gerne.

    Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@kompassleben.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.